Mittwoch, 1. Oktober 2008

Mein Kopf und mein Herz unterhalten sich mal wieder!


Der Kopf: Traurigkeit ist ein ganz normales Gefühl, welches zum Leben gehört wie die Freude. Sie zeigt einem quasi einen seelischen Schmerzzustand an. Es gibt zu so vieles, was einen traurig machen kann... Abschiede, Verluste oder Niederlagen, aber auch, wenn man sich verletzt, unverstanden, zurückgewiesen oder alleine fühlt, kann das eine Traurigkeit hervorrufen.
Das Herz: Aber genau! Sie gehört nun mal einfach zum Leben!

Der Kopf: Es gibt Menschen, welche sich eher zurückziehen, wenn sie die Traurigkeit überkommt, andere wiederum zeigen sich bedrückt und weinen, sind untröstlich.
Das Herz: Nun, da gehöre ich wohl eher zu den weinenden und bedrückten.

Der Kopf: Traurigkeit kann sich auch in physischen Beschwerden ausdrücken: Herzstechen, Engegefühl auf der Brust, Bauchweh, Kraftlosigkeit und vieles mehr.
Das Herz: *autsch*

Der Kopf: Traurigkeit kann das Fühlen und Denken eines Menschen für längere Zeit überschatten. Schöne Gefühle können nicht mehr wirklich genossen werden.
Das Herz: Schöne Gefühle geniesse ich definitiv immer, alles halb so schlimm also! Und wenn ich mir bei Wikipedia die Definition von Tristesse (auf keinen Fall diejenige von Traurigkeit) zu Gemüte führe, kann ich mir ein Grinsen nicht verkneifen. Und der Kollege Kopf nickt dazu.

Kommentare:

Die Hausfrau hat gesagt…

dann schick ich dir mal ganz viele schöne gefühle!

hierundjetzt hat gesagt…

puuuuuuuuuuuuuust* weg die traurigkeit...viiiiel platz für schöne gefühle ;-)

bluetime hat gesagt…

wenn du durch das tal dertraurigkeit schreiten kannst mit dem wirklichen ziel irgendwann wieder freude zu epfangen dann lass das zu meine gute....geh tapfer schritt um schritt und du wirst ankommen!
bei dir!!
*umarm

WolfLupo hat gesagt…

Schau ins Licht und nicht ins Dunkel

bluetime hat gesagt…

hier liegt was für dich!
:-)