Donnerstag, 8. November 2007

Oh du fröhliche Schiesserei!

Klar ist diese Überschrift äus-serst provokativ gewählt. Während ich mich mitten in den Adventsvorbereitungen befinde, erzählt mir mein werter Gemahl heute beim Mittagessen vom diesjähr-igen Weihnachtsessen "sei-ner" Firma. In knapp vier Wochen wird dieses statt-finden und mit zunehmen-dem Befremden höre ich mir dessen geplanter Ablauf an, von welchem er heute in Kenntnis gesetzt worden ist.

Nach einem Apéro wird sich die ganze Abteilung Informatik leicht angesäuselt in einen Schiesskeller begeben um dort, na was wohl, natürlich, ein paar Schiessübungen abzuhalten. Wenn ich jetzt die diversen Familiendramen der letzten Jahre in Erinnerung rufen würde, bzw. die Berufsgattung einiger dieser Täter, müsste ich wohl Bedenken bekommen *vor-sichtironie*. Mache ich natürlich nicht - wäre ja Schubladen-denken! Nun dürfen müssen die Informatiker also ein bisschen ballern bevor sie gemeinsam in ein Lokal dislozieren, in wel-chem sie das besinnliche Weihnachtsessen einnehmen werden. Laut meinem Gatten hält sich die Begeisterung seiner Ar-beitskollegInnen für dieses "lustige gemeinschaftliche Erlebnis" sehr in Grenzen.

Naja, jedem das Seine und leben und leben lassen; mir allerdings ist dieses Programm sehr suspekt (um nicht zu sagen, dass ich es absolut total daneben finde) und ich bin für einmal sehr froh, dass das diesjährige Weihnachtsessen der ****** ohne PartnerIn stattfindet. In dem Sinne: lieber breit grinsen als schmal denken!

Kommentare:

Monsieur Fischer hat gesagt…

spinnen die? aber unter uns gesagt gäge es in der firma ja vielleicht typen, welche man als zielscheibe vorne hinstellen könnte... *grins*

hauptsache dein mann kriegt nix ab, mit ihm trinkt und plaudert es sich so gut! rohrer halt... :-)

aber nochmal: spinnen die??

gatte von creeping distrust hat gesagt…

Ich bin auch nicht gerade begeistert davon, vor dem Firmenweihnachtsessen in einem Schiesskeller einen Wettkampf zu veranstalten. Aber so schlimm wie du das hier beschrieben hast wird es hoffentlich nicht zu und her gehen. Nun, ich werde trotzdem hingehen, natürlich wegen dem Apero und nicht zum ballern... ;-)

schwarzer kafka hat gesagt…

@monsieur: habe ich mich definitiv auch gefragt, ob die noch ganz bei trost sind. auch wenn ich grundsätzlich eh keine waffen- bzw. schiessfreundin bin, finde ich die aktion vor einem weihnachtsessen extrem deplaziert.

@gatte von schwarzer kafka ;-): natürlich weiss ich, dass du definitiv unbegeistert bist darüber und auch, dass du am wettkampf nicht teilnimmst; und natürlich wird es keine verletzten geben - mir ist halt die idee an sich schon in den falschen hals gekommen (wie du ja unschwer mitbekommen hast ;-)

Schweizer Ansichten hat gesagt…

Was das wieder mit Weihnachten zu tun haben soll, entzieht sich meiner Kenntniss. Es gibt weiss Gott bessere Events um das Gefühl der Zusammengehörigkeit der Mitarbeiter besser zusamenzuschiessen ähm pardon -schweissen.