Montag, 27. August 2007

Stolz auf Aarau, für einmal!

Eigentlich war ich vor Wochen-frist noch überzeugt, dass Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Aarau sicherlich NICHT zu besuchen. Allerdings, nach unzähligen TV-Berichten und SMS von Freunden vor Ort, verspürte ich am Freitagabend doch ein innerliches Ziehen Richtung Schachen, wo sich die Riesenparty abspielte. Leider war auf die schnelle kein Bubisitter aufzutreiben, so dass wir unseren Schwingfest-Besuch auf Samstag (zum Mittagessen) verschieben mussten. Zum Glück ist verschoben nicht aufgehoben.
Es war phänomenal. Die Schwing-Arena ist definitiv ein extrem eindrücklicher Bau. Natürlich hatten wir keine Tickets, aber dank der Grossleinwand, welche an der Stadionaussenwand hing, konnte man die einzelnen Gänge problemlos mitverfolgen. Die Stimmung vor dieser Live-Übertragung war hitzig, witzig und herzlich unaggressiv. Es wurde mitgefiebert und mitgelitten, in lauten Gruppen oder ganz leise, für sich Alleine.

Die riesigen Festzelte waren zwar um 11.30 Uhr noch ziemlich leer, aber man konnte es sich bildlich vorstellen, wie die Post in sieben, acht Stunden darin abgehen würde.

Mit all diesen eindrücklichen Bildern in Kopf und Herzen, hat mich die Nachricht vom Tod des Schwingers Peter Gasser erstaunlich mitgenommen. Es ist wirklich schade, dass ein so wunderbares Fest von diesem tragischen Todesfall überschattet wurde. Nichts desto trotz hat sich Aarau gut gemetzget und irgendwie fühle ich mich seit dem Besuch des Schwing- und Älplerfest 2007 "es bitzeli" mehr Schweizerin!

Kommentare:

Monsieur Fischer hat gesagt…

schade haben wir uns nicht getroffen... wir haben am freitag ein bisschchen viel gegeben ;-) samstag dann etwas ruhiger und sonntag haben wir die kämpfe geschaut. aber ich habs ein bisschen unterschätzt, der anlass war ja RIEEEEESEN gross. total viele menschen, aus der ganzen schweiz. krass. da freu ich mich direkt wieder auf das brügglifeld. alles etwas überschaubarer ;-)

schwarzer kafka hat gesagt…

jaja, wie überschaubar werden wir wohl nächsten samstag sehen ;-) aber du hast recht; ich war auch völlig überrascht wie riesig das schwingfest war - und vor allem, wie gemütlich.