Donnerstag, 22. April 2010

Brauch ich einen Anwalt?

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Von der Sonne geweckt, gemütlich einen ersten, guten Kaffee getrunken und die Pendenzen, welche es heute zu erledigen gilt, halten sich für einmal ziemlich in Grenzen... Hätte mir da nicht die Post einen Strich durch die Rechnung gemacht.


Ungewolltes Wortspiel, denn um eine Rechnung geht es. Eine über CHF 130.00. Einen Pandemie-Info-Dienst soll ich abonniert haben. Nun könnte ich mich zum Vorzugspreis von CHF 2.00/Minute über was auch immer Pandemien informieren bzw. beraten lassen.
Gegoogelt habe ich nun über eine Stunde. Telefonnummer, Firmenname, Inkassobüro ect. Herausgefunden habe ich immerhin die äusserst aufschlussreiche Begebenheit, dass der Verwaltungsrat der "Firma" ScoreControl AG aus zwei Personen bestehen soll. Einem Di Cerbo Luigi aus Zürich (nirgends auffindbar in der Schweiz, logisch) und einem Pauls Olafs aus Deutschland. Ebenfalls erfahre ich bei moneyhouse, dass der Sitz dieser "Firma" an der Churerstrasse 160a in Pfäffikon SZ sein soll, wo sie, versteht sich von selbst, natürlich nicht auffindbar sein würde. E-mail und Website existieren, selbstredend, natürlich nicht.


(...)Sollte es sich bei dieser Rechnung um ein Versehen handeln, so senden Sie uns bitte umgehend (bis spätestens 10 Tage ab Erhalt dieses Schreibens) das Original Ihrer Telefonabrechnung mit dem Einzelverbindungsnachweis als Beweisstück zu. (...)" Selbstverständlich möchte ich das nicht tun, denn dies scheint mir ein doch ziemlich grosser Eingriff in die Privatsphäre zu sein; die Telefonabrechnung habe ich dennoch kontrolliert und siehe da: Tatsächlich habe ich an besagtem Datum, noch dazu um exakt der angegebenen Zeit, die Nummer 061/545 97 78 zurückgerufen und es 40 Sekunden lang klingeln lassen. Für diese Dämlichkeit gibt es selbstverständlich keine Entschuldigung, aber die Nummer schien mir "normal" zu sein, ungefährlich sozusagen.

Auf gar keinen Fall habe ich allerdings weder einen Info-Service bestellt noch bestätigt, da bin ich mir zu hundert Prozent sicher. Was tun nun also? Bezahlen möchte ich auf gar keinen Fall, allerdings tut mich die Zeile "(...)Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir bei Mahnungen stets eine Gebühr von CHF 20.00 erheben müssen." schon ein bisschen beunruhigen...

Man mag mich nun naiv schimpfen, allerdings frage ich euch dennoch, wie mein weiteres Vorgehen in dieser Sache nun sein sollte. Ach ja, falls ich das oben erwähnte Beweisstück an die Postfachadresse in Pfäffikon schicken sollte, bekäme ich "als Entschädigung Ihrer Aufwendungen einen Einkaufsgutschein im Wert von CHF 20.00 bei der Migro.", auf welchen ich allerdings sehr gut verzichten kann, gäbe es ihn dann wirklich, die Migros weiss nämlich auch von nix. Hat da wer mehr Erfahrung mit solchen Abzockermethoden, wenn es denn solche sind? Der schwarze Kafka bemerkt gerade, dass Drohungen ihn immer ungemein verunsichern...

Kommentare:

buume hat gesagt…

http://www.ktipp.ch/

Und Du schläfst wieder ruhig! :-)

Goggi hat gesagt…

Ed Fagan engagieren, das Postfach von SecureDingsbums in die Luft sprengen, oder den Breif wegwerfen. Such' es Dir aus :)

Roger Rabbit hat gesagt…

http://bit.ly/aNWE8o

Roger Rabbit hat gesagt…

oder noch direkter:
http://www.ktipp.ch/onlineartikel/1045079/Telefon-Trick_Rechnung_nicht_zahlen

klaeui hat gesagt…

ok ich glaub ich bin zu spät.
ich würd mal die swisscom (resp. dein telefonanbieter) darüber informieren, vlt. können die solche nummern auch deaktivieren wegen missbrauchs oder so.

RAFF hat gesagt…

Du musst dem Rechnungsteller und nicht der Score Control (!) eingeschrieben Schreiben, dass der Vertrag nichtig sei, da eine Täuschung vorliegt. Siehe dazu auch mein Beitrag: http://www.iraff.ch/?p=2641
Danach kannst du alles die Toilette runterspülen. Einziges Manko ist, das Score Control dich nun als nicht Kreditwürdig einstufen wird. Alle Unternehmen die nun mit Score Control arbeiten, werden dir also nichts mehr gegen Rechnung schicken. Dagegen ist man leider machtlos.

Score Control, Intrum Justitia und wie die alle heissen, sind reine Abzockerfirmen die mitverdienen. Siehe dazu auch: http://www.iraff.ch/?p=1571 und http://www.iraff.ch/?p=2749
Über Intrum kannst Du hier lesen: http://www.iraff.ch/?p=2641 , http://www.iraff.ch/?p=2761 und http://www.iraff.ch/?p=2782

Infos zu Inkassobüro-Problemen gibt es auch noch hier: http://www.iraff.ch/?p=439

RAFF hat gesagt…

Kam gestern im Kassensturz !
Score Kontroll distanziert sich davon:
http://www.sf.tv/sendungen/kassensturz/manual.php?catid=kassensturzsendungsartikel&docid=20100427-scorecontrol

schwarzer kafka hat gesagt…

Herzlichen Dank euch allen für die mutmachenden bzw. besorgniserlösenden Kommentare. Den K-Bericht habe ich auch gesehen und nun die Rechnung ins Altpapier geworfen.
@RAFF: ich habe deine Berichte mit grossem Interesse gelesen. Einfach unglaublich, was sich da gewisse "Firmen" erlauben. Liebe Grüsse & bis Samstags :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo.
Ich mochte mit Ihrer Website creepingdistrust.blogspot.com Links tauschen