Dienstag, 29. Dezember 2009

Vom PDF zum eigenen Fotobuch.

[Trigami-Anzeige]


Ein Fotobuch ist ein allseits beliebtes Geschenk, nicht nur zu Weihnachten. Der Schweizer Fotobuchpionier Bookfactory wartet nun mit einem neuen Fotobuch-Angebot auf, welches sich sehen lässt.

Mit einem professionellen Layout-Programm (zum Beispiel InDesign oder Quark X Press) kann man nun die Fotobücher ganz nach dem eigenem Gusto gestalten. Für mich als gelernte Typographin eine echte Bereicherung. Was habe ich mich schon genervt über die meist relativ simplen, vorgegebenen Layouts, oder über die magere Schriftauswahl, welche Fotobuchhersteller zur Auswahl anboten. Auf der neuen Website "Onebook" von Bookfactory hat man ab sofort die preiswerte Möglichkeit, ein Fotobuch professionell zu gestalten und ab Auflage 1 zu drucken.

Die Handhabung ist äusserst Kundenfreundlich: Einfach die eigene Vorlage in einem Layoutprogramm erstellen und als PDF in den Druck geben. Die Umbrüche, Schriften und Bilder - all die typographischen Feinheiten also, auf die bisher verzichtet werden musste - sind beim "Onebook" nun möglich. Die Technischen Grundlagen findet man hier, ganz bequem als PDF herunterladbar.

Wählen kann man zwischen der Standard-Linie "Collection" und dem Individualangebot "Selection". "Collection" bietet neun verschiedene Formate und die Auswahl aus fünf verschiedenen Papiersorten an. Die Abwicklung dieser Bestellungen läuft gänzlichst online und ohne Eingreifen seitens Bookfactory ab. Natürlich kann man auch hier zwischen Hard- und Softcover wählen. Der Seitenumfang (16 - 256 Seiten) kann in Seitensprüngen von 4 Seiten variieren.

Bei "Selection" kann der Fotobuchgestalter sowohl das Format wie auch das Papier absolut frei wählen. Diese Auftragsabwicklung erfolgt über die Kundenberater der Publishing-Abteilung von Bookfactory. Die Formate liegen hier in der Regel zwischen A6 und A3 quer. Je nach Format kann man zwischen einer Klebebindung, Fadenheftung oder Flatbook wählen. Der Umfang liegt zwischen 8 und 8888 Seiten. Natürlich bezahlt man für diese gestalterische Freiheit auch einen höheren, allerdings immer noch sehr fairen Preis. Die Preise lassen sich für jedes Buch ganz einfach auf der Homepage berechnen.

Die Bücher werden übrigens allesamt in der Schweiz produziert und Bookfactory kann auf die Erfahrung der Buchbinderei Burkhardt AG (BUBU) in Mönchaltorf zurückgreifen und zählen. Sie ist somit DER Schweizer Fotobuchpionier und gilt als Nummer 1 mit Produkten ab Auflage 1. Seit 2004 stellt die Bookfactory individuelle Fotobücher her und ist quasi das Kompetenzzentrum für Book-on-Demand.

Also Leute, schafft Ordnung auf euren Festplatten - die unzähligen Digifotos machen sich in einem Fotobuch um einiges besser!