Mittwoch, 16. September 2009

BR-Wahlen 2009: Live "vor dem TV"

Der vierte Wahlgang geht wie folgt aus:

245 Zettel ausgeteilt: eingegangen sind 245 - leer 5 - ungültig 1 - absolutes Mehr ist bei 120 Stimmen!

Gewählt mit 129 Stimmen: Christian Burkhalter!

Nun muss Burkhalter die Wahl annehmen, was er natürlich macht. Für ihn bedeutet diese Wahl der Beginn einer neuen Ära, ein Zeichen für den Ausgleich. Er dankt allen für das Vertrauen (der Familie, der Partei, der Fraktion) und nimmt die Wahl im Dienste der Nation an!

10.10 Uhr: Nun wird der 112 Bundesrat vereidigt. Alle Anwesende erheben sich dazu und Burkhalter spricht mit erhobener Hand: "schö lö schüür". Applaus folgt und er bekommt einen Blumenstrauss in gelbtönen. Nun wird er von den Weibeln in den Salon de Président begleitet. Schwaller nimmt die Niederlage (äusserlich zumindest) sportlich, immerhin hat er noch 106 Stimmen gemacht.

10.15 Uhr: Sodeli, das wars auch schon von meiner Seite. Muss mir nun mal gewisse Überlegungen zu einem Mittagsmahl machen gehen.


Kommentare:

klaeui hat gesagt…

die grosse frage nun:
haben wir nun eine bessere niete ehm bundesrat oder bleibt alles beim alten?

schwarzer kafka hat gesagt…

tja, fragen über fragen :-)